die linke wahlrecht ab 16 – Die linke will das wahlrecht für jugendliche ab 16 jahren

07.06.2013 · Bündnis 90/DIE Grünen beantragen heute (Drucksachen 17/13238 und 17/13257) jungen Menschen ab 16 Jahren das Wahlrecht zur Bundestagswahl zu geben. Selbstverständlich unterstützen wir dieses Anliegen.

Wahlrecht ab 16 Jahren Die Zusammenführung des Landeswahlgesetzes und des Kommunalwahlgesetzes ist grundsätzlich sinnvoll. Dennoch hat die Koalition aus SPD und CDU die Chance auf ein modernes Wahlrecht verpasst.

Die Linke-Fraktion im Thüringer Landtag fordert, dass bei Kommunal- und Landtagswahlen auch Jugendliche ab 16 Jahren ihre Stimme abgeben können.

Wahlrecht ab 16, gut und richtig Eva Bulling-Schröter Bayern, begrüßt die Position des Kultusministers Michael Piazolo: „Es ist schon lange eine Forderung der LINKEN, das Wahlalter auf 16 zu senken.

Sie sind nicht länger wahlberechtigt. Denn in Schleswig-Holstein und drei anderen Bundesländern gilt das Wahlrecht ab 16, doch bei Bundestagswahlen darf man erst ab 18 Jahren wählen. Durch

Standpunkt: Für das Wählen ab 16 Im Umfeld von Bundestagswahlen wird die Absenkung des Wahlalters immer wieder diskutiert. Tilman Weickmann vom Landesjugendring Berlin e.V. plädiert für das Wählen ab 16, da die Interessen von jungen Menschen in der Politik eine geringere Rolle spielen, wenn sie nicht wahlberechtigt sind.

Autor: Bundeszentrale Für Politische Bildung

Umfrage Wählen ab 16 Immer mehr Menschen fordern ein Wahlrecht schon ab 16 Jahren, damit Jüngere stärker in politische Entscheidungen eingebunden werden. Gegenstimmen meinen, das sei in den meisten Fällen zu früh. Die Netzdebatte hat sich umgehört.

Autor: Bundeszentrale Für Politische Bildung

Wahlrecht für Jugendliche : 16 oder 18 Jahre – ab wann soll man wählen dürfen?. Die Klimastreiks an Schulen zeigen ein wachsendes politisches Interesse. Justizministerin Barley fordert ein

Wahlrecht ab 16 – gern, sofern Hartalk, Kippen, Führerschein und Solarium ebenfalls auf die ach so reifen 16 Jahre gesenkt werden.

Der angekündigte Rückzug von Annegret Kramp-Karrenbauer ist die direkte Folge der Äquidistanz der CDU gegenüber Linken und Faschisten. Es ist höchste Zeit, dass diese Hufeisentheorie, die linke Demokraten und rechte Faschisten gleichsetzt, endlich entsorgt wird, so Katja Kipping.

Seit Mitte Dezember 2011 gilt das Wahlrecht ab 16 Jahren in Brandenburg: Jugendliche können seitdem an Volksbegehren, Kommunalwahlen und Landtagswahlen in Brandenburg teilnehmen. Alle die Wählen gehen, können sagen, dass sie am Ende an dem Ergebnis beteiligt waren. In unserer Zeitleiste skizzieren wir den Weg zum Wahlrecht ab 16 Jahren in Brandenburg.

Käme es zu der geplanten Senkung, wären bei der übernächsten Bundestagswahl rund 1,5 Millionen Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren wahlberechtigt. Wählen ab 16 in mehreren

Der Landtag von NRW hat mit den Stimmen der CDU eine Reform der Verfassung abgelehnt, welche ein Wahlrecht ab 16 ermöglicht hätte. DIE LINKE.LISTE kritisiert diese Ungleichbehandlung junger Menschen in Kommunal- und Landtagswahlen.

DIE LINKE. im Landkreis Kassel DIE LINKE. im Landkreis Kassel – Menschen vor Profite. Wahlrecht ab 16 Wahlrecht ab 16. 19. August 2018 Patrick Würfel Kommentare 0 Kommentare „Als Schüler*in bist du von der Bildungspolitik direkt betroffen und solltest deshalb mit entscheiden dürfen wie Schule funktioniert.“ Wir setzen uns für die Absenkung des Wahlalters bei allen Wahlen ein – von

Civey-Umfrage : Soll das Wahlalter auf 16 Jahre herabgesetzt werden?. Der Klimastreik der Schüler hat eine Debatte ausgelöst: SPD und Grüne fordern ein Wahlrecht ab 16 Jahren, die CDU ist dagegen.

Der Vorwurf lautet demnach, dass die Älteren über die Zukunft der Jungen bestimmen, ohne selbst von den Auswirkungen ihrer Entscheidungen betroffen zu sein. Außerdem würden sich junge Menschen durch ein aktives Wahlrecht ab 16 Jahren stärker mit Politik auseinandersetzen und somit die Demokratie gestärkt werden.

Die Erfahrungen auf Landesebene mit dem Wahlrecht ab 16 sprechen ebenfalls für sich: In Sachsen-Anhalt, das 1999 das Wahlalter absenkte, lässt sich sogar in einem Zeitraum von über zehn Jahren keine Zunahme der Stimmabgabe von Jugendlichen unter 18 Jahren feststellen. Die Partizipation der unter 18-Jährigen lag zudem durchweg unter der

Die CDU ist stärkste Partei, die FDP fliegt knapp aus dem Deutschen Bundestag, so dass SPD und Grüne an die Macht kommen. Die Piraten schneiden mit zwölf Prozent gut ab, auch die Linke schafft

Thüringen: Linke will Wahlrecht ab 16 Jahren Mehr Demokratie XING-Gruppe der Initiative „Mehr Demokratie“, die sich für Volksentscheide, mehr Demokratie und mehr Transparenz einsetzt.

Die Deutschen halten allerdings nicht viel von der Idee eines Wahlrechts für 16-Jährige: In einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach zu der Studie sprachen sich fast 80 Prozent der

SPD und Grüne fordern Wahlrecht ab 16 bei Bundestagswahlen Für mehr Politikinteresse unter Jugendlichen: SPD und Grüne wollen das Wahlalter auf 16 Jahre absenken. Die CDU stellt sich quer.

Die Vorsitzende der Jungen Liberalen, Ria Schröder, fordert das Wahlrecht ab 16 für alle Wahlen, von der Kommunal- bis zur Europawahl. „Jüngere Menschen haben ein Recht darauf, am

Aktives Wahlrecht ab 16 Jahre fördert Mitbestimmung und Demokratie Die Linksfraktion unterstützt die Forderung des Landesjugendringes, das aktive Wahlalter auch bei Landtagswahlen auf 16 Jahre abzusenken. „Seit über 10 Jahren haben Jugendliche ab 16 Jahre bei Kommunalwahlen das aktive Wahlrecht, es gibt keine stichhaltigen Argumente, ihnen eine Beteiligung bei den Landtagswahlen zu

Die Frage, ab welchem Alter jemand die Portionen bestimmen und unter ihnen auswählen darf, gehört zu einer immer wieder kehrenden Debatte in der jüngeren Geschichte der deutschen Demokratie. Ende der 1960er Jahre wurde die oft noch dergestalt beantwortet, dass 16- bis 18-Jährigen die gewisse Reife eines Staatsbürgers fehle. Heute stellen

22.08.2019 · Die Freien Demokraten in Niedersachsen sprechen sich für eine Absenkung des Wahlalters bei den Landtagswahlen auf 16 Jahre aus. FDP-Fraktionsvize Stefan Birkner warnte am Mittwoch im Landtag davor, die Hürden bei der Beurteilung des Reifegrades der Wähler zu hoch zu legen.

Bei Landtagswahlen in NRW darf nur wählen, wer erwachsen ist. Das soll sich ändern, fordern SPD und Grüne. Dafür brauchen sie Stimmen der Opposition, doch für die Union sind junge Wähler ein

Erstmals in einem Flächenland haben damit Jugendliche ab 16 Jahre ein Wahlrecht! Das erste Landesparlament dürfen 16- und 17-Jährige also voraussichtlich 2014 mitbestimmen. Derzeit (Dezember 2011) gibt es in Brandenburg etwa 2,1 Millionen Wahlberechtigte. Im Jahr 2014 kommen circa 35.000 16- und 17-jährige Erstwähler dazu.

Das öfter gebrachte Argument, dass der Kampf um das Wahlrecht ab 16 Jahren mit dem Kampf um das Frauenwahlrecht zu vergleichen sei, ist nicht stimmig. Der Akt des Wählens wird den Jugendlichen

Die linke will das wahlrecht für jugendliche ab 16 jahren By Shelenberg Diter on Mai 3, 2019 in Genf Große Ratschläge abgeordneten erfasst zu werden, einen entwurf für eine änderung der Verfassung.

Wahlrecht ab 16: Lotto verboten, Wählen ok. In schöner Regelmäßigkeit wird aus linken Kreisen die Forderung laut, Heranwachsenden im Alter von 16 Jahren auf allen Ebenen das aktive Wahlrecht

2. April 2019 Wahlrecht ab 16 gut und richtig. Eva Bulling-Schröter Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin DIE LINKE. Bayern Eva Bulling-Schröter, Landessprecherin der LINKEN. Bayern, begrüßt die Position des Kultusministers Michael Piazolo: „Es ist schon lange eine Forderung der LINKEN, das Wahlalter auf 16 zu senken. Es freut uns, dass Kultusminister Piazolo unsere Forderung

Saarland/RegionJusos und Linke wollen Wahlrecht ab 16Die Saar-CDU lehnt ein Wahlrecht ab 16 bei Kommunalwahlen strikt ab. Der SPD-Nachwuchs und die Linke lassen bei

Von Ramin Peymani auf Liberale Warte In schöner Regelmäßigkeit wird aus linken Kreisen die Forderung laut, Heranwachsenden im Alter von 16 Jahren auf allen Ebenen das aktive Wahlrecht einzuräumen. Dahinter steckt eine ebenso simple wie durchschaubare Überlegung:

„Wir müssen die Chance auf ein wirklich modernes Wahlrecht nutzen“, betonte Ritter. Seine Fraktion werde deshalb beantragen, das Wahlalter bei Landtagswahlen auf 16 Jahre herabzusetzen. „Ein aktives Wahlrecht ab 16 Jahren ist nicht nur ein Gewinn für die Demokratie, sondern entspricht auch der Lebenswirklichkeit“, so Ritter.

 · PDF Datei

h) Einführung des passiven Wahlrechts für Straftäter/innen 2. Konkrete Vorschläge der LINKEN a) Aktives und passives Wahlrecht ab 16 Jahre Das Wahlrecht soll an die Vollendung des 16. Lebensjahrs geknüpft werden. Dies betrifft a) sowohl das aktive wie das passive Wahlrecht. b) das aktive Wahlrecht.

Die Linke (Kurzbezeichnung: Die Linke; Eigenschreibweise: DIE LINKE; auch als Linkspartei oder Die Linken bezeichnet) ist eine linke, demokratisch-sozialistische Partei in Deutschland.. Die Linke entstand am 16. Juni 2007 durch Verschmelzung der SPD

Die setzte vor der jüngsten Nationalratswahl das Wahlrecht ab 16 Jahren durch, weil sie glaubte, sie könne so ihren Wähleranteil erhöhen. Am Ende verlor die SPÖ sechs Prozentpunkte. Dafür

Ein umfassendes Wahlrecht setzte sich in Europa vor allem ab 1918 durch. Oft gleichzeitig, in einigen Ländern aber auch erst deutlich später (zum Beispiel Schweiz), kam das Wahlrecht für Frauen hinzu.

1945 wurde das Wahlrecht von 20 auf 21 Jahre erhöht, nur um 25 Jahre später auf 18 Jahre gesenkt zu werden. 1974 wird das passive Wahlrecht dem angepasst. Niedersachsen setzt 1995 das Wahlalter auf kommunaler Ebene auf 16 Jahre fest. Bremen und Brandenburg folgen dem Trend und erlauben Wahlen auf Landesebene 2009 bzw. 2011 ab 16 Jahren. All

Linkspartei unterstützt Wahlrecht ab 16 auch in MV. 25. Mai 2011 Kategorie(n): Die Linke, Kinder & Jugend Schlagwörter: Landtagswahl, Peter Ritter, Wahlrecht. Ritter: Aktives Wahlrecht ab 16 Jahre ist ein Gewinn für die Demokratie „Die Landtagswahlen in Bremen haben gezeigt, dass das Wahlrecht ab 16 Jahren machbar ist.

Wählen mit 16? Koalition uneins, Opposition dafür. Vom Koalitionspartner CSU kommt ein klares Nein, aus der Opposition Zustimmung: Nach seiner Forderung, Jugendliche ab 16 Jahren zu

Seit Jahren gibt es Bestrebungen, in MV schon 16-Jährigen die Teilnahme an Landtagswahlen zu ermöglichen. Ein neuerlicher Vorstoß der Linken dazu im Landtag blieb ohne Unterstützung, obwohl es

Peymani über Wahlrecht ab 16: Die Bundesjustizministerin auf der Suche nach links-grünen Stimmen Von Ramin Peymani / Gastautor 4. März 2019 Aktualisiert: 4.

Zukünftig dürfen auch Jugendliche ab 16 Jahren bei Kommunalwahlen in Thüringen teilnehmen. Mit den Stimmen der Regierungsfraktionen aus LINKE, SPD und GRÜNEN wurde dem Gesetzesentwurf der Landesregierung mit 47 Jastimmen bei 36 Neinstimmen und 1 Enthaltung zugestimmt.. In einer separaten Abstimmung wurde zuvor auch die Beschlussempfehlung des Innen- und

Der Landtag von NRW hat mit den Stimmen der CDU eine Reform der Verfassung abgelehnt, welche ein Wahlrecht ab 16 ermöglicht hätte. DIE LINKE.LISTE kritisiert diese Ungleichbehandlung junger

16-Jährige haben kein Interesse an Politik und sind nicht reif genug zum Wählen, behaupten Kritiker. Dabei könnte das Wahlrecht ab dem 16. Lebensjahr die Politik vielfältiger machen und die

Über das Wahlrecht ab 16 Jahren wird immer wieder diskutiert. Es gibt einige Gründe dafür aber auch einige dagegen. logo! fasst für euch mal die wichtigsten Gründe zusammen.

Kommentar zum Wahlalter Jung heißt nicht dumm: Lasst 16-Jährige wählen!. Demonstrieren ja, bestimmen nein – so sieht’s gerade für unter 18-Jährige aus. Bei der Europawahl dürfen junge

LINKE will Wahlrecht ab 16 Jahren rechtzeitig zu Landtags- und Kommunalwahlen Die Fraktion DIE LINKE hat für die nächste Landtagssitzung einen Gesetzentwurf eingebracht, der – per aktiven Wahlrecht – Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren die Teilnahme an Kommunal- und Landtagswahlen gestatten soll.

Anfang 2009 führte die „Grüne Jugend Ostalb“ eine Umfrage zum Wahlrecht ab 16 bei mehr als 550 Aalener Schülern durch. Auf die Frage „Hälst du das Wahlrecht ab 16 für sinnvoll?“ antworteten 58 Prozent mit „nein“ und nur 24 Prozent mit „ja“. 18 Prozent konnten sich nicht entscheiden. Das Fazit der Grünen Jugend lautete

Jugendliche mit aktivem Wahlrecht für die Demokratie begeistern! Heute berät der NRW-Landtag die Gesetzesänderung, das Wahlalter in Artikel 31 der

Übersicht über das Wahlrecht ab 16 zu den Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 in Baden-Württemberg.

Wahlrecht für Jugendliche positiv. „Die Schüler sollten mitbestimmen, weil die Politik auch Einfluss auf die Schulen hat.“ Als Beispiel nennt der 16-Jährige die G8-Reform.

März in Hamburg für verstärkten Klimaschutz demonstrierten. Da witterte sie offensichtlich Morgenluft, wie sie die Jugendlichen für ihre Zwecke – die Verhinderung des Absturzes ihrer Partei ins Nirwana – nutzen könne: Mit der Einführung des Wahlrechts ab 16 Jahren, das bei Kommunalwahlen bereits gilt, auch auf Bundesebene.

DIE LINKE in NRW spricht für sich für die unverzügliche Einführung des aktiven Wahlrechts für Jugendliche ab 16 Jahren bei Landtagswahlen aus. In NRW dürfen 16- und 17-Jährige zwar bei Kommunalwahlen an die Urnen gehen, nicht aber bei Wahlen auf Landesebene.

durch das wahlrecht ab 16 erhöht sich der kreis der potentiellen wähler, die politiker werden daher versuchen, stimmen aus diesem neuen wählerpool zu ergattern. sie werden sich somit stärker auf jugendspezifische themen konzentrieren müssen um wählerstimmen zu bekommen. contra:

07. März 2019 Katarina Barley fordert das aktive Wahlrecht ab 16: Die Bundesjustizministerin auf der Suche nach links-grünen Stimmen. Dann müssten die Teenies auch schon strafmündig sein

Mit Wahlrecht ab 16 gegen Politikverdrossenheit Ich freue mich, dass die CDU mittlerweile erkannt hat das Jugendliche mit 16 Jahren durchaus in der Lage sind „Ihre“ Vertreterinnen und Vertreter in den Stadt- und Gemeinderäten bei den anstehenden Kommunalwahlen mit zu bestimmen, so der Landtagsabgeordnete Korschewsky zu einem heute erschienenen Beitrag im Lokalteil des Freien